Medizin- und pharmaziehistorisches museum kiel

Geschichte

Die Medizin- und Pharmaziehistorische Sammlung befindet sich in einem historischen Bibliotheksbau der Architekten Gropius und Schmieden aus dem Jahr 1884. Auf 500 qm präsentiert das Museum Ausstellungen zur historischen und aktuellen medizinischen Forschung an der Kieler Universität. In begehbaren Apothekeneinrichtungen des 19. Jh. aus Schleswig-Holstein erfahren die Besucher Spannendes über die Technik der Arzneimittelherstellung. Außerdem zeigt das Museum wechselnde Sonderausstellungen.


Die Sammlung

Die etwas mehr als 50 ethnographischen Gegenstände sind erst seit ca. 30 Jahren im Bestand der Medizin- und Pharmaziehistorischen Sammlung der Kieler Universität. Sie erweitern den Bestand um afrikanische Masken, die Krankheiten darstellen, und um weitere Objekte nichtwestlicher Medizinsysteme wie Akkupunkturtafeln, Klistiere oder die Tasche eines Medizinmannes.


Leadpartner

Museumsverbund Nordfriesland

 

Herzog-Adolf-Str. 25

25813 Husum

Email: info@museumsverbund-nordfriesland.de

Telefon: +49 4841 2545


Projektleitung: Tanja Hörmann M.A.

Email: hoermann@museumsverbund-nordfriesland.de

Telefon: +49 4841 2545